Retreat

Seelisches Gleichgewicht im Alltag finden
"Den inneren Frosch umarmen"

Das Retreat ist für "Anfänger" und "Fortgeschrittene" gleichermaßen geeignet.

 

Ziel des Kurses ist, zu üben, Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbstfürsorge in das alltäglichen Leben zu intregrieren und so eine innere Balance zu finden.

 

Neurologische und psychologische Forschungen zeigen, dass Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbstfürsorge sehr wirksam sind mit Selbtkritik und versteckter Selbstentwertung umzugehen. Sie in Selbsterkenntnis und Akzeptanz zu verwandeln schenkt einen Zuwachs an persönlicher Stärke und Freiheit. Es hilft flexibler und gelassener mit Stress im Alltag umzugehen, Ressourcen besser zu nutzen und das Leben leichter zu gestalten.

Das Programm des Kurses beinhaltet neben kurzen Vorträgen zu psychologischen und neurobiologischen Hintergründen vor allem Meditation, Imagination, Selbsterfahrungseinheiten, Achtsamkeitsübungen, Austausch und Gespräch in der Gruppe. Wir vermitteln die Grundlagen und Übungen von Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbstfürsorge wie sie von Germer/Neff (Mindful Selfcompassion) entwickelt wurden.

 

Mit Achtsamkeit und Selbstfreundlichkeit sich selbst begegnen, sich mit allen Freuden, Leiden und auch der eigenen Nicht-Perfektion anzunehmen, hilft sowohl sich selbst als auch anderen Menschen freundlicher zu begegnen. Es geht nicht darum zu verdrängen oder zu beschönigen, sondern zu akzeptieren. Dies ist überaus hilfreich, gerade für Menschen in helfenden Berufen. Den Kreislauf der Selbstkritik und Selbstentwertung aufzuweichen und zu erleben, dass eine tiefe Verbundenheit alles Seienden besteht.

Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und Selbstfürsorge lassen sich üben und sind eine große Ressource, um mit Wohlwollen eigene Schwierigkeiten wahrzunehmen, ohne sich zu verurteilen. Statt sich ständig dem Druck der Selbstoptimierung auszusetzen, geht es darum, mit den vermeintlichen Schwächen und Begrenzungen Frieden zu schließen, den "inneren Frosch zu umarmen". Der springende Punkt ist, sich selbst als guter Freund mit mitfühlender Stimme zu begleiten, gut zuzusprechen und zu Veränderung zu motivieren. Es hilft Burnout vorzubeugen und lehrt dem Leiden mit Mitgefühl statt mit Selbstkritik, Scham, Selbstüberforderung oder  Selbstausbeutung zu begegnen.

Wir freuen uns, dass dieser Kurs in der schönen Landschaft der Südtoskana stattfinden kann. Die Natur, die alte und dennoch unverdorbene Kulturlandschaft, der leichtere Lebensstil in Italien, die Lebensfreude und der Genuss an den elementaren Dingen im Leben ist ein schöner Rahmen zum Üben von Achtsamkeit und Selbstfürsorge.

Das Retreat wird

gemeinsam geleitet von

Patrizia Heise

Mit meinem Hintergrund als Religionswissenschaftlerin und meiner Arbeit als niedergelassene analytische Psychotherapeutin (C.G. Jung) ist mir die Integration von Spiritualität/Meditation und Psychotherapie sowohl auf der praktischen als auch auf der wissenschaftlichen Ebene ein grosses Anliegen. MSC und die Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen (IFS) sind wichtige Bausteine darin.

Ulla Littan

Seit 25 J. arbeite ich als analytische Psychotherapeutin (C.G.Jung) in meiner Praxis bei Freiburg. Noch viel länger, seit meinem 15. Lebensjahr, beschäftige ich mich mit Meditation, und sie begleitet mich seitdem durch mein Leben und meinen Alltag. Sie inspirierte meine Berufswahl, Reisen, meine Beschäftigung mit Kunst und Musik und verschiedene wissenschaftliche Arbeiten.

Datenschutzerklärung   

Impressum

Copyright Ulla Littan, 2020 

Podere Montecatini

58083 Seggiano/GR

Toskana, Italien